Kommendes Frühjahr dürfen die Waschbären und Schneeeulen des Wildparkes Assling in ihr neu errichtetes Zuhause einziehen. Da in den letzten beiden Jahren coronabedingt weniger Besucher den Wildpark besuchten, konnte erst jetzt mit dem Bau begonnen werden. Die Anlage, in welcher außerdem ein Habichtskauz-Paar leben soll, wird von den Einnahmen der Eintritte finanziert. "Um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, freuen wir uns sehr über finanzielle Unterstützung für unsere Projekte und Tiere", sagt Carmen Lukasser. "Jede noch so kleine Spende von Privatpersonen und Firmen ermöglicht es uns, den Wildpark weiter auszubauen."

Die Schneeeule darf sich über ein neues Gehege freuen
© Wildpark Assling/Clemens Lukasser