Lienz, Berlin "Theater ist der Ort, an dem Gefühle Platz haben"

Viele haben Dominik Raneburger schon in Filmen wie Landkrimi, SoKo Donau, SoKo Kitzbühel oder Tatort gesehen. Nur wenige wissen aber, dass er ein Lienzer ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
FESTSPIELE REICHENAU: FOTOPROBE 'LIEBELEI'
Dominik Raneburger als verliebter Leutnant in Schnitzlers "Liebelei" © APA/ROBERT JAEGER
 

Eintauchen in eine Welt, inspiriert von Lord of the Flies und The Matrix. Metaphysische Themen erforschen, die die Welt schon immer beschäftigt haben. In "De Besch", aus dem Luxemburgischen übersetzt "Der Wald", finden sechs Menschen, für die die Welt in der wir leben eine Schande ist, ein Überbleibsel der Welt, wie sie einmal war. Während die einen versuchen, das Beste aus beiden Welten herauszuholen und andere verzweifelt versuchen, ihr „Zuhause“ zu finden, entdecken alle die Gründe für die virtuelle Sklaverei der Menschheit und sind gezwungen, sich ihr zu stellen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!