DölsachTreue tierische Begleiter bekamen Heiligen Segen

In Dölsach lud der Familienverband am Tag des Heiligen Franziskus zur Tiersegnung. Zahlreiche Hunde, Katzen, Kaninchen und Plüschtiere sowie ihre Herrchen und Frauchen folgten der Einladung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Dölsacher Dorfpfarrer Bruno Decristoforo segnete die tierischen Begleiter © Eder
 

Am Tag des Heiligen Franziskus sowie des Tierschutzes lud der Katholische Familienverband Dölsach zur traditionellen Tiersegnung zur "Arche Noah" in den Regenbogenpark Dölsach. "Letztes Jahr wurde sogar eine Heuschrecke gesegnet", erzählte Organisatorin Maria Pichler vom Familienverband im Vorfeld. Insekten mit deren Besitzern fanden sich zwar bei der diesjährigen Segnung nicht ein, dafür rund ein Dutzend Hunde, Katzen, Kaninchen, Hasen und wuschelige Plüschtiere mit ihren Frauchen und Herrchen. Der Dölsacher Dorfpfarrer Bruno Decristoforo führte die Segnung durch, der die Tiere auf allen Wegen begleiten und schützen soll und erinnerte an den großen Tierfreund, den heiligen Franz von Assisi, der die Vögel vom lärmenden Gekrähe zum sonoren Gesang bewegt haben soll.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.