OsttirolMit 1,62 Promille Restalkohol Unfall verursacht

Eine bedingte Haft- und eine unbedingte Geldstrafe fasste ein 28-jähriger Osttiroler aus, weil er betrunken einen schweren Autounfall verursacht hatte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am Montag stand der heute 28-jähriger Osttiroler vor Gericht © Uwe Schwinghammer
 

Es muss reichlich Alkohol geflossen sein, in der Nacht auf den 30. Oktober 2020, denn immerhin hatte ein damals 27-jähriger Osttiroler um acht Uhr morgens auf dem Weg zur Arbeit noch 1,62 Promille Restalkohol. Weil er in diesem Zustand einen Unfall verursachte, bei dem eine Pensionistin schwer verletzt wurde, stand er am Montag wegen grob fahrlässiger Körperverletzung in Innsbruck vor Gericht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.