MatreiOsttiroler Ranggler standen mehrfach auf dem Siegerpodest

129 Ranggler aus dem Alpenraum lieferten sich im Matreier Tauernstadion hochklassige Kämpfe. Osttiroler siegten in allen Altersklassen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vorne: Philip Holzer und Lukas Mattersberger; hinten links: Trainer Franz Holzer, Ehren- und Bezirksunionobmann Josef Ganzer, Stefan Kollnig, Kevin Holzer, Simon Lang, Unionobmann Natalis Ganzer, Tobias Mattersberger und Landesobmann Steiner Peter © KK/HOLZER
 

Unzählige Zuschauer säumten am Wochenende das Tauernstadion in Matrei und feierten die 129 Ranggler aus dem gesamten Alpenraum lautstark an. Die Athleten zahlten es mit beeindruckenden Kämpfen und mit ausgezeichneten Erfolgen aus Sicht der Osttiroler Sportler zurück. In den Schülerklassen wiederholten der Lienzer Liam Rowain (bis 6 Jahre) und der Virger Gabriel Mariner (10 bis 12 Jahre) ihren Klassensieg von vergangener Woche. Über die Hoffnungsrunden erkämpften sich Julian Rainer (6 bis 8 Jahre) und Michael Mariner (8 bis 10 Jahre) erstmals zu Rang eins. Simon Lang aus Virgen konnte sich über den Klassensieg der 14- bis 16-Jährigen freuen, sowie Tobias Mattersberger in der Klasse IV mit Rang zwei.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!