Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mittelschule SillianRotes Kreuz testete zwei Schulklassen

Nachdem der Vater eines Schulkindes in der Mittelschule Sillian positiv getestet wurde, wurden nun zwei Schulklassen vom Roten Kreuz getestet.

coronavirus corona covid 19 osttirol
Das Rote Kreuz in Lienz testete Schüler von zwei Klassen der Mittelschule Sillian © ROTES KREUZ
 

Was von Neos-Osttirol-Sprecher Domenik Ebner kritisiert wurde, wurde von Virologen Gernot Walder hingegen als sinnvoll eingestuft. Sie beziehen sich auf einen Coronafall, der indirekt in der Mittelschule Sillian aufgetreten ist. Laut Ebner wurde am Mittwochvormittag eine Schulklasse „vor die Tür gesetzt“, nachdem der Vater eines Kindes, das die Mittelschule Sillian besucht, positiv getestet wurde. Er wurde als K1-Kontaktperson eingestuft. Ebner: „Die erste Schulwoche hat grade erst begonnen, schon sind zahlreiche Schüler und Eltern mit einem vorprogrammierten Corona-Chaos konfrontiert. Anstelle von besonnenem Vorgehen agiert man panisch und schickt alle heim – egal welche Folgen das für Kinder und Eltern hat.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

nikolaus63
0
0
Lesenswert?

Nötiger Stau?

Kann man so einen Stau nicht verhindern, indem man die Schüler*innen gleich vor dem Heimschicken testet? Gibt's denn keine "schnelle Eingreiftruppe", die gleich vor Ort Abstriche macht, wenn es so viele Jugendliche betrifft? Stattdessen müssen alle nach Lienz fahren, und vor lauter Panik wahrscheinlich in jedem Auto nur ein*e Schüler*in ...

beobachter2014
0
3
Lesenswert?

NEOS und Liste Fritz

Ich möchte von den NEOS einmal einen Vorschlag hören, wie man es richtig machen sollte! Immer nur Kritik!
Im konkreten Fall möchte ich die NEOS hören, wenn die Schüler nicht nach Hause geschickt worden wären ...

solder
0
2
Lesenswert?

genaue infos sind notwendig

unabhängig von herkunft.

solder
0
0
Lesenswert?

p.s.

aus villgrten ist bösewicht nicht.