Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LienzDer Verkauf von Durst wird heftig dementiert

Durst-Führung weist jegliches Gemunkel darüber zurück, dass Osttiroler Werk an König und Bauer aus Niederösterreich gehen soll. Mit dieser Firma gründete Durst Joint Venture.

Das Durst-Werk in Lienz ist spezialisiert auf Drucktechnologien © MICHAELA RUGGENTHALER
 

Immer wieder tauchte es in den vergangenen Monaten auf – das Gerücht, dass die Firma Durst in Lienz verkauft werden soll. Auch ein fixer Käufer des Osttiroler Druckerherstellers wird genannt: König und Bauer, ein Unternehmen aus Maria Enzersdorf (NÖ), das als weltweiter Markt- und Technologieführer im Banknoten- und Verpackungsdruck gilt. Es gab bei Durst Lienz, 1998 aus der Taufe gehoben, in der jüngeren Vergangenheit einiges an „Umbau“. Geändert hat sich die Firmenbezeichnung. Aus der Durst Phototechnik Digital Technologie GmbH wurde die Durst Austria GmbH. Was noch passiert ist: Schon im April des Vorjahres gründete das Mutterwerk von Durst in Brixen mit König und Bauer ein 50:50-Joint Venture mit der Firmenbezeichnung König Bauer Durst GmbH. Diese sitzt in Würzburg in Deutschland.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren