OberkärntenUnfall forderte vier Verletzte: Fünfjähriger Bub im Krankenhaus

Zu einer Kollision zwischen einem Leichtmotorrad und einem Auto kam es am Mittwochnachmittag in Döbriach. Unter den Verletzten ist auch ein Kind.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Lenker des Leichtmotorrades erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 in das LKH Villach geflogen.
Der Lenker des Leichtmotorrades erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 in das LKH Villach geflogen. © KK
 

Am Mittwoch beabsichtigte eine 44-jährige Frau aus der Gemeinde Lieserbrücke mit ihrem PKW in Döbriach, die Millstätter Bundesstraße zu queren. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 50-jähriger Mann aus Bonn ein Leichtmotorrad auf der Millstätter Bundesstraße in Richtung Radenthein. Als die Lenkerin des PKW die Millstätter Bundesstraße querte kam es zur Kollision mit dem Leichtmotorrad. Der Lenker des Leichtmotorrades erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 in das LKH Villach geflogen.

Krankenhaus

Die Lenkerin des PKW und der bei ihr mitgefahrene fünfjährige Sohn erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden von den Johanniter in das Krankenhaus Spittal/Drau gebracht. Der ebenfalls im PKW mitgefahrene 46-jährige Lebensgefährte der Lenkerin erlitt ebenfalls Verletzungen, nahm aber keine ärztliche Hilfe in Anspruch.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!