SpittalSV Sportastic trennt sich von Trainer Rudi Schönherr

Der Spittaler Fußballverein trennt sich von Cheftrainer Rudi Schönherr. Die aktuelle Situation verlange neue Reize für die Mannschaft. Nachfolger wird in Kürze bekannt gegeben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rudi Schönherr ist nicht mehr Cheftrainer des SV Sportastic Spittal © Camilla Kleinsasser
 

"Nach intensiven Gesprächen mit Trainer Rudi Schönherr in den vergangenen Tagen ist der Vorstand des SV Spittal gemeinsam mit  Schönherr und der sportlichen Leitung zum Schluss gekommen, dass es in der aktuellen Situation neue Reize für die Mannschaft braucht, um dem negativen Trend aus den letzten Spielen entgegenzuwirken", teil der SV Sportastic Spittal in einer Aussendung mit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!