MöllbrückeDer "Platz an der Möll" wurde eröffnet

Der Rastplatz für Radfahrer und Wanderer mit energieautarker E-Bike-Ladestation befindet sich bei der Ortseinfahrt. Eröffnet wurde er von Landesrätin Sara Schaar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bürgermeister Gerald Preimel und Landesrätin Sara Schaar freuen sich über den neuen "Platz an der Möll" © KK/Büro LR.in Schaar
 

Ein Platz zum Verweilen und im wahrsten Sinne des Wortes zum „Aufladen“ ist im Zuge eines Hochwasserschutz-Projektes in Möllbrücke entstanden: der „Platz an der Möll“ bei der Ortseinfahrt. Bei der Eröffnung am Mittwoch machte sich auch Landesrätin Sara Schaar ein Bild davon. Entstanden ist ein einladender Rastplatz mit Sitzmauer direkt an der Möll, Trinkwasser-Brunnen, Bus-Wartehäuschen und energieautarker E-Bike-Ladestation, die sich den Strom aus der Sonne durch eine Photovoltaik-Anlage holt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.