Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kleblach-LindNotbetrieb für Campingplatz, aber aus für Fußball-Golf

Gemeinde Kleblach-Lind führt vorübergehend den Campingplatz und das Bistro des ehemaligen FuGo Camps in Lengholz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Fußball-Golf ist eine äußerst beliebte Sportart: In Oberkärnten gibt es nur eine Anlage in Kleblach-Lind. Diese wird aber heuer nicht mehr in Betrieb gehen © Dieter Kulmer (ARCHIV)
 

Die Betroffenheit war groß, als Ende Mai Martin Ebner (44), der engagierte Betreiber des Fußball-Golf-Freizeitparks in Kleblach-Lind plötzlich verstorben ist. Für die Gemeinde entstand dadurch die Situation, dass rasches Handeln angesagt war. Bürgermeister Manfred Fleißner (ÖVP): "Der Campingplatz, das Badeteichgelände, das Bistro und auch das Fußball-Golf-Gelände gehören der Gemeinde. Wir hatten die Anlage an die FuGo Camp &Fun GmbH verpachtet. Martin Eber gehörten 75 Prozent der Geschäftsanteile." Nachdem der Campingplatz gut gebucht ist, musste sich die Kommune rasch um eine Fortführung kümmern. "Wir haben uns für einen Notbetrieb des Campingplatzes und des Bistros entschieden. Dieser ist vorläufig bis Ende September gewährleistet. Dann werden wir uns Gedanken machen, wie es weitergehen soll", erklärt Fleißner.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren