Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GailtalKritik an zunehmendem Lkw-Verkehr wird lauter

Bürgermeister und Anrainer im Gailtal kritisieren eine deutliche Zunahme des Schwerverkehrs. Verkehrszählungen des Landes Kärnten untermauern dieses Empfinden allerdings nicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lkw mit süd- und osteuropäischen Kennzeichnen werden vermehrt auf der Gailtalstraße gesichtet © LEOPOLD SALCHER
 

"Es gibt immer mehr Beschwerden in Richtung zunehmenden Lkw-Verkehr", weiß Dellachs Bürgermeister Johannes  Lenzhofer (ÖVP). Vor allem Lkw-Züge mit süd- und osteuropäischen Kennzeichen werden vermehrt auf der Gailtalstraße (B 111) gesichtet. "Diese 40-Tonner  stören nicht nur, sie hinterlassen in der Fahrbahn der Gailtalstraße sichtbare Spuren", kritisiert ein Obergailtaler Anrainer. Markus Salcher (SPÖ), Bürgermeister der Marktgemeinde Kirchbach, verweist ebenso auf entsprechende Hinweise aus der Bevölkerung: "Vor allem die Fahrbahnenge im Ortsgebiet von Reisach macht Lkw-Zügen Probleme." 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren