Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RadentheinLärmgeplagte Bürger erhalten endlich Lärmschutzwand

Ab 3. August wird in der Erdmannsiedlung in Radenthein eine 420 Meter lange Lärmschutzwand gebaut. Das Land investiert rund 410.000 Euro. Ende der Bauzeit ist am 30. November.

Mit dem Bau einer Lärmschutzwand wird am 3. August in der Ermannsiedlung begonnen © Jürgen Fuchs
 

Die sogenannte Erdmannsiedlung liegt im Freilandbereich der Millstätter Straße zwischen dem Magnesitwerk Radenthein und Döbriach. Im gegenständlichen Abschnitt ist eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erlaubt, das Verkehrsaufkommen beträgt zirka 6500 Kfz und an die 180 Lkw täglich. Da es von den Bewohnern der Erdmannsiedlung sowie den Anrainern an der B 98 immer wieder Beschwerden über die Lärmsituation gab, wurde eine lärmtechnische Untersuchung durchgeführt. Mit dem Ergebnis, dass von Straßenbaureferent Landesrat Martin Gruber die Errichtung einer Lärmschutzwand beauftragt wurde.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.