Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KatschbergGamskogelhütte wird umgebaut

Wirtefamilie Aschbacher-Strafner investiert für Umbau des Bergrestaurants zu moderner Hochzeits-Location 1,1 Millionen Euro.

So wird die Gamskogelhütte nach dem Generalumbau im Oktober ausschauen © KK/Visualisierung allesplan
 

Sie zählt zu den bekanntesten Hütten Kärntens: Die Gamskogelhütte am Katschberg, die genau auf der Landesgrenze zwischen Salzburg und Kärnten errichtet wurde. Begonnen hat alles in den 1970er Jahren als Sieglinde und Andreas Strafner aus Rennweg die Hütte ohne Strom, dafür mit Plumpsklo, übernommen haben. "Der erste große Umbau erfolgte in den 1980er Jahren, 1994 kam der Wintergarten dazu, 2004 wurden beide Gebäude verbunden", erzählt Peter Aschbacher, der heute die Gamskogelhütte mit Partnerin Nina Strafner betreibt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren