AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verbrennungen erlittenNach Sturz in Badewanne: 82-Jähriger liegt im künstlichen Tiefschlaf

Der Zustand des Greifenburgers, der in die Uniklinik Graz geflogen wurde, ist stabil. Der Mann hat sich bei dem Unfall Verbrennungen zweiten Grades zugezogen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Graz geflogen
Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Graz geflogen © ARA Flugrettung
 

Der Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen: Ein 82-jähriger Mann aus Greifenburg war laut Auskunft der Polizei gegen 6 Uhr ins Bad gegangen. Dabei verlor er aus noch unbekannter Ursache das Gleichgewicht und stürzte rücklings in die leere Badewanne. Dabei dürfte er die Armaturen gestreift haben. Heißes Wasser lief über seinen Körper. Rund 15 Minuten später wurde der Bewusstlose von seiner Frau gefunden. Diese verständigte die Rettungskräfte.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen