AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kötschach-Mauthen, SpittalAusgezeichnete Loncium-Biere in aller Munde

Zweimal Gold und einmal Bronze heimste die Biermanufaktur Loncium aus Kötschach-Mauthen bei der Austria Beer Challenge ein.

Preisgekrönter Braumeister aus dem Gailtal: Klaus Feistritzer, Loncium Biermanufaktur
Preisgekrönter Braumeister aus dem Gailtal: Klaus Feistritzer, Loncium Biermanufaktur © KLZ/Markus Traussnig
 

Die Brauer Alois Planner und Klaus Feistritzer konnten dieses Jahr einmal mehr mit ihren Bio-Bierspezialitäten überzeugen. Zweimal Staatsmeister wurden sie mit dem im Rum- und Whiskyfass gereiften, obergärigen Imperial Dark Ale und dem Carinthipa Loncium. „Das Carinthipa ist ein helles, obergäriges Bier und seit zehn Jahren ein Klassiker“, sagt Klaus Feistritzer stolz. Den dritten Platz holten sie sich mit dem Sauerbier Gose. „Sauerbiere sind ursprünglich aus Leipzig. Durch die Kombination aus Gose, Eiswürfel, Holundersaft und Minze haben wir eine erfrischende Aperitif-Alternative kreiert“, erklärt Feistritzer.

Vor 14 Jahren begannen die kreativen Bierköpfe aus dem Oberen Gailtal, im Kochtopf zu brauen. Heute sind bereits sechs Biere ihrer ausgefallenen Produktpalette zertifiziert. Die Ideen gehen den beiden nicht aus. Im Sommer wurde erstmals ein Brotbier gebraut. Gemeinsam mit den Slow-Food-Kollegen Bäcker Thomas Matitz und Landmaisbauer Sepp Brandstätter (beide aus Kötschach-Mauthen) wurde ein Zeichen für Nachhaltigkeit gesetzt: „Durch das Brotbier Gailtaler Urkraft können Brotreste sinnvoll verwertet werden. Respektvoller Umgang mit Lebensmitteln hat oberste Priorität.“ Weiters brachten sie dieses Jahr das erste alkoholfreie Pale Ale in Österreich heraus. Auch das Lohnbrauen der Biermanufaktur ist sehr erfolgreich.

Die Wiener Brauerei „Next Level“ konnte mit von Loncium gebrauten Bieren Gold, Silber und Bronze einfahren. In die Weihnachtszeit wird mit neuer Flaschenetikettierung gestartet: „Eine mit der Heilpflanze Andorn eingebraute Winter Edition in neuer Sieben-Zehntel-Flasche ist ideal als Weihnachtsgeschenk“, empfehlen die Mauthner Brauer aus dem Oberen Gailtal. Zukünftig dürfen sich Loncium-Fans auf eine neue Linie mit Heilkräutern und -pflanzen freuen.

Bierige Infos

Bewerb. Die Preisverleihung der Austrian Beer Challenge 2018 fand heuer im Casino in Baden bei Wien statt. 154 Brauereien nahmen mit insgesamt 622 Bieren an der diesjährigen Staatsmeisterschaft der Brauereien und Hausbrauer teil.
Kategorien. Die eingereichten Biere wurden in 17 Kategorien prämiert. Unterschieden wurde in Hausbrauer und Brauereien.
Hausbrauer. Kategorie „Amerikanische Ales“: 1. Platz für das Döbriacher Pale Olé von den Braufreunden Nockberge. Kategorie „Stouts und Porter“: 3. Platz für das Oachkoatzlschwoaf von den Braufreunden Nockberge.
Brauereien. 1. Platz für Carinthipa Loncium der Biermanufaktur Loncium in Kötschach-Mauthen in der Kategorie „Amerikanisches Ale“. 3. Platz für das Hirter 1270 der Brauerei Hirt in der Kategorie „Export- und Festbiere“. 2. Platz für das Kräuterzwickel von der Zellot-Brauerei „Gäräge“ aus Spittal in der Kategorie „Kreativbiere – Gewürz & Gemüse“. 3. Platz für das Gose-Loncium von der Biermanufaktur Loncium in der Kategorie „Kreativbiere – Sauer, Rauch, alternative Extraktquellen“ sowie 1. Platz für das Imperial Dark Ale Barrel Aged von Loncium in der Kategorie „Holzfassgereifte Biere“.
Quelle und nähere Infos: www.bierig.org

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren