AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TV-ShowSo schlug sich der Kärntner im Halbfinale von X-Factor

Manuel El Tohamy im Halbfinale. In der Live-Show trat er gegen sieben andere Acts an. Nur vier schaffen es in das Finale.

Manuel El Tohamy © Lux
 

Die Familie drückte die Daumen, als Manuel El Tohamy aus Spittal mit seiner Gitarre die Bühne im Sky-Fernsehstudio in Köln betrat. Bei der TV-Castingshow "X-Factor" hatte er sich gegen 1000 Bewerber durchgesetzt. Freitag Abend war er einer von acht Halbfinalisten - als einziger Österreicher.

Die Live-Shows sind schon etwas Besonderes. Gemeinsam mit den Jury-Mitgliedern wurde geübt. SidoThomas Anders, Lions Head und Jennifer Weist konnte El Tohamy, der unter dem Künstlernamen „Elto“ auftritt, bereits von seinem Können überzeugen. Er ist ein Vollblutmusiker und liebt Straßenmusik. "Das ist das ehrlichste Feedback, das man kriegen kann", sagt der 29-Jährige. In der Vorwoche war die Kritik nicht so gut. Die Jury befand, dass er auf jeden Fall den falschen Song gewählt hat. Thomas Anders: "Manuel ist ein toller Musiker. Aber er muss sich mehr öffnen."

Freitag Abend sang der Spittaler eine gefühlvolle Ballade "Thinking out loud" von Ed Sheeran. Manuel war zunächst von der Wahl des Songs durch seinen Coach Thomas Anders nicht ganz so überzeugt. Trotzdem: Von ihm bekam er gute Tipps für die Gänsehaut-Performance. Ob es auch Modetipps waren? Mit einem schwarz-weißen Mandala-Sakko und zerrissenen Jeans begeisterte er sofort das Saalpublikum.

Manuel bei der Performance Foto © Lux

Und die Jury? Sido merkte sofort: "Du bist jedenfalls der Beste aller Kandidaten." Jennifer Weist sagte: "Sehr gut, ich wünsche mir aber mehr flirten von dir."  Lions "Iggy" Head war ebenfalls begeistert.  Coach Thomas Anders: "Ich bin total happy. Die Zusammenarbeit hat so viel gebracht. Du musst ins Finale."

Das Publikumsvoting brachte die Entscheidung: Die meisten Stimmen bekamen EES & The Yes-Ja! Band, Sheila und Jan-Marten. Ins Sing-Off kamen Scheer und Wait of the World. Damit schaffte es Manuel leider nicht ins Finale. 

InlineBild (887aa439)

Das „X-Factor“-Finale wird am 19. Oktober um 20.15 Uhr auf Sky 1 ausgestrahlt.

Kommentieren