AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hermagor, KanadaArchitekt Herwig Ronacher bei Holzbaukongressen in Kanada

Sein Expertenwissen in Sachen Holzbauweise waren bei der „Ottawa Wood Conference“ und beim „Wood Council Congress Vancouver“ gefragt. Kanada gilt international als führendes Holzbauland.

Tim Buhler, Herwig Ronacher und Peter Moonen bei der Holzkonferenz in Ottawa (Kanada)
Tim Buhler, Herwig Ronacher und Peter Moonen bei der Holzkonferenz in Ottawa (Kanada) © KK/Privat
 

Für Furore sorgte der Gailtaler Architekt Herwig Ronacher in Kanada: Themen, über die er bei zwei bedeutenden Holzbaukongressen referierte, waren Hotels in Holzbauweise und außergewöhnliche touristische Bauten in Holz. Zur „Ottawa Wood Conference“ war er Ende Februar eingeladen, beim „Wood Council Congress Vancouver“ war er bereits im November 2017. „In Kanada, das als international führendes Holzbauland gilt, sind unsere Erfahrungen sehr gefragt“, sagt Ronacher, der in Hermagor mit seiner Ehefrau Andrea ein Architekturbüro leitet.

Sie gelten als Experten beim Bauen mit Holz in der Hotellerie und im Tourismus. Das „Canadian Wood Council“, Veranstalter der Kongresse, hat den Hermagorer eigens dafür eingeladen. „Kanada gilt international als Vorreiter für Holzarchitektur. Umso erfreulicher ist es, dass unser Wissenstransfer von Österreich nach Kanada, bezogen auf Tourismusprojekte, so positiv aufgenommen wird“, sagt Ronacher. Er ging in Kanada auf neue Entwicklungen vom Holzskelettbau hin zum Massivholzbau ein. Er hob die extrem kurzen Bauzeiten, die in der Hotellerie, dank vorgefertigter Holzbauweise, möglich sind, hervor, und berichtete über die Passivhaus-Holzbauweise in Kombination mit Solararchitektur für energieeffiziente Schwimmbäder. Der Einsatz von Holzarten, wie Fichte, Lärche, Zirbe oder Eiche garantieren die Langlebigkeit von Holzbauten.

Seit Jahrzehnten zählen Andrea und Herwig Ronacher zu den führenden Holzbau-Architekten in der österreichischen Hotellerie. Langjährige Auftraggeber sind das Biohotel „der daberer“ in St. Daniel im Gailtal und das Mountain Resort Feuerberg auf der Gerlitzen Alpe. Der Infinity Pool am Feuerberg wurde vom deutschen Tourismusmagazin Top Hotel als „coolster Pool Europas“ ausgezeichnet. Eines der jüngsten Projekte sind die „Trattlers Hof-Chalets“ in Bad Kleinkirchheim.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren