Spittal

Kiwanis spendet für neue Sitzschale für Lebenshilfe-Klienten

Der Club Kiwanis Gmünd stellte sich mit einer Spende in der Lebenshilfe Spittal ein. Für den Ankauf einer speziellen Sitzschale für eine Klienten wurden 2200 Euro überreicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bernhard Lagger, Petrus Dürmoser, Anneliese Konegger, Horst Klampferer, Christian Kari mit Roland Konegger (vorne) © LUX
 

"Gerade arbeitete ich an einem Elch“, zeigt Roland Konegger stolz sein Werk. Der Klient der Lebenshilfe Spittal arbeitet gerne in der Tischlerei. „Durch seine besondere Körperhaltung benötigt Roland eine 3700 Euro teure Sitzschale und einen Werktisch zum Arbeiten“, erklärt Lebenshilfe-Mitarbeiter Gerhard Lagger. Trotz – schlussendlich gewährter – Förderungen war das für Mutter Anneliese Konegger unleistbar. Der Kiwanis Club Gmünd hilft mit 2200 Euro. Präsident Christian Kari und Horst Klampferer übergaben gestern, Freitag, den Scheck an den Leiter der Lebenshilfe Petrus Dürmoser.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!