AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Irschen

Spätantike Siedlung in Irschen entdeckt

Eine Lehrgrabung der Innsbrucker Universität förderte eine Höhensiedlung südlich der Drau zutage. Dietmar Simoner lieferte Initialzündung.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Ein Archäologenteam aus Innsbruck legte in einem Wald in Irschen Reste einer spätantiken Siedlung frei © stöflin
 

Ein völlig neuer, geschichtsträchtiger Boden ist in den vergangenen Wochen von einem Grabungsteam der Innsbrucker Universität im Oberen Drautal freigelegt worden: Am Burgbichl – südlich der Drau – in Irschen legten Grabungsleiter Gerald Grabherr und ein bis zu 16 Personen starkes Team frühchristliche Mauern frei. Archäologe Grabherr: „Es gab seit vielen Jahren Vermutungen über Reste von römischen Bauwerken in dieser Gegend.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren