HermagorGeplantes Holzwerk ist ins Stocken geraten

Die Ansiedlungspläne der deutschen Firma "best wood Schneider" in Hermagor verzögern sich. Beobachter sprechen davon, dass sie geplatzt sein dürften.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das ist eine Planskizze vom geplanten Werk in Hermagor. Derzeit ist das Projekt ins Stocken geraten © KK/BEST WOOD SCHNEIDER
 

Laut Aussage von Bürgermeister Leopold Astner (ÖVP) in der Sitzung des Gemeinderates Hermagor am Donnerstagabend habe es den Sommer über gleich mehrere Gespräche mit Verantwortlichen der Firma "best wood Schneider", der Firmenstammsitz ist im deutschen Eberhardzell, gegeben. Dazu seien auch Vertreter diverser Genehmigungsbehörden beigezogen worden. „Schneider hat aber bis heute keinen Antrag in Richtung Bau- oder Gewerbegenehmigungsverfahren eingebracht“, sagte Astner.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.