SpittalVerkaufsstart für Kunst-Adventkalender der Kiwanis geändert

Die beiden Spittaler Kiwanis Clubs müssen ihre Verkaufsstände im Stadtparkcenter und Neukauf Ende der Woche ersatzlos absagen. Die kurzfristige Entscheidung ist coronabedingt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Chairwoman Monika Konrad, Präsident Klaus Hössl, Präsidentin Ulrike Heller-Kotric, Chairman Jürgen Petz (von links nach rechts) © KK/KC Spittal
 

Gerade erst ist der neue Kiwanis-Kunst-Adventkalender erschienen und schon ist er mit großen Veränderungen konfrontiert: Aufgrund der aktuellen Corona-Vorgaben sind die für diesen Freitag, 19. November, und Samstag geplanten Kiwanis-Verkaufsstände in den Spittaler Einkaufszentren (Neukauf und Stadtparkcenter) abgesagt worden.

Stattdessen ist er erhältlich in der Jacobus-Apotheke in Seeboden und bei Petz-Druck (print-brothers) in Spittal sowie bei den Mitgliedern der beiden Spittaler Kiwanisklubs. "Außerdem kann man unseren Adventkalender auch per Mail unter kiwanis.adventkalender@gmail.com bestellen", erklären die Klubpräsidenten Ulrike Heller-Kotric und Klaus Hössl, sie hoffen trotz aller neuen Corona-Vorgaben weiter auf wohlwollende Unterstützung des Spittaler Charityprojektes.

Zahlreiche Künstler in 13. Ausgabe

Der aktuelle Kiwanis-Kunstkalender – gestaltet von Künstlern und Volksschülern – ist mittlerweile die 13. Ausgabe. Erstmals ziert seine Vorderseite die Arbeit einer 17-jährigen Künstlerin: Und zwar von Viktoria Aigner, die im kommenden Jahr das Studium "Bildende Kunst" an der "Angewandten Uni" in Wien beginnen wird. Jeder erworbene Kunst-Adventkalender zum Preis von zehn Euro nimmt an einer Verlosung teil – mit der Nummer der Rückseite. Damit gibt es zahlreiche Sachpreise zu gewinnen. Der Erlös aus dem Kalenderverkauf kommt wie immer in Not geratenen Kindern und in der Region zugute.  

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!