Ab MittwochRadentheiner Anstieg wird instandgesetzt

Auf der B88 Kleinkirchheimer Straße starten ab Mittwoch Sanierungsarbeiten. Dafür werden 500.000 Euro investiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Land Kärnten/Abteilung 9
 

Auf der B88 Kleinkirchheimer Straße wird wieder gebaut. Im ersten Bauabschnitt wurden bereits im Jahr 2019 rund 350 Meter vom Radentheiner Anstieg erneuert. Nun wird daran anschließend ab Mittwoch, dem 13. Oktober, die Instandsetzung fortgesetzt, denn vom Ortsende Radenthein in Richtung Bad Kleinkirchheim befindet sich die Straße auf einer Länge von 1,3 Kilometern in einem sehr desolaten Zustand. Das Schadensbild zeigt in Teilbereichen eine starke Einzelriss- und Netzrissbildung, Materialausbrüche, Schlaglochbildung sowie verschiedentliche Verdrückungen, weshalb die Ableitung der Oberflächenwässer nur mangelhaft funktioniert. „Die B88 ist die zentrale Verkehrsverbindung in der Nockregion und praktisch jeder Pendler, der zwischen dem Gemeindegebiet von Reichenau und dem Großraum Millstätter See unterwegs ist, muss diesen Straßenabschnitt benutzen. Daher ist hier eine rasche Sanierung gefragt, damit die Verkehrssicherheit weiterhin gewährleistet werden kann“, betont Landesrat Martin Gruber.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!