RadentheinMit Kreativität zum Erfolg gehobelt

Vor 30 Jahren machte sich Tischlermeister Paul Warum in Radenthein selbstständig. Der kreative Handwerker ist auch Schöpfer der Millstätter See-Möbel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ingeborg und Paul Warum
Ingeborg und Paul Warum: Ihre Affinität zur Kunst schlägt sich auch in der Produktion der Tischlerei nieder © Pleschberger
 

Vor 30 Jahren machte sich Tischlermeister Paul Warum im Alter von 27 Jahren selbstständig. Ganz freiwillig war es nicht, dass er schon so früh die Verantwortung für einen Handwerksbetrieb übernommen hat: Sein Vater war bereits verstorben, ein Pächter führte die 1961 gegründete Tischlerei in Dabor hoch über Radenthein fort. Als dieser jedoch früher als geplant aufhörte, wagte Paul Warum den Schritt in die Selbstständigkeit. Mit der tatkräftigen Unterstützung von Gattin Ingeborg sowie fleißigen und langjährigen Mitarbeitern formte der Radentheiner seinen Betrieb zu dem, was er heute ist: Eine bei Architekten und Auftraggebern gern gebuchte Kreativ-Tischlerei.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.