Sammelleidenschaft4000 Kameras verbinden filmreifes Duo vor und hinter der Linse

Hobby-Fotohistoriker Stavros Diamantakis besitzt eine riesige Kamerasammlung. Mit einem Filmporträt über ihn gewann Filmemacher Franz Wieser bei der Staatsmeisterschaft einen Preis.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mit Kameras kennen sich beide bestens aus: Sammler Stavros Diamantakis (links) und Filmpreisträger Franz Wieser © Alexander Tengg
 

Eigentlich stehen sie beide meist hinter der Kamera und mit dem Finger auf dem Auslöser. Durch ein Filmprojekt entstand nicht nur eine Freundschaft, Franz Wieser und Stavros Diamantakis wurden auch auf die Bühne gebeten. Bei der Staatsmeisterschaft der Österreichischen Film-Autoren wurde Wiesers Beitrag "Sammeln aus Leidenschaft" nämlich in der Kategorie "bemerkenswerte Darstellung" nominiert und mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Nach der Landesmeisterschaft ist es der bereits zweite Preis für das Filmporträt. "Wir kennen uns schon länger und ich hatte immer im Hinterkopf, dass ich diesen Film machen muss. Vor zwei Jahren war es endlich so weit", schildert Wieser, der seinen Protagonisten erstmals gemeinsam mit dem Film- und Videoklub Spittal in Reißeck besuchte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!