Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach AusgehlockerungenAnrainerbeschwerden in der Spittaler Bogengasse nehmen zu

Anrainer fühlen sich von Gastro-Besuchern und Nachtschwärmern gestört. Polizei kontrolliert, hat aber keine vermehrten Übertretungen feststellen können.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vor allem die nächtlichen Raucher, die vor die Türe gehen, nerven die Anrainer © Rieder
 

Schon die ersten Lockerungen in der Gastronomie brachten in Spittal Wirbel. Anrainer der Bogengasse beschwerten sich massiv über die Lärmentwicklung und auch über Gäste eines Gastgartens, der zur Straße hin gelegen ist. "Anrainer, Einheimische und fremde Personen werden bespuckt und angepöbelt", schreibt Andreas Unterklauber in einem Brief an die Kleine Zeitung. Er fordert die Polizei auf, mehr Razzien und Kontrollen zu machen. Die Polizei kennt die Situation in der Bogengasse, sagt aber, man habe trotz derzeit regelmäßiger Streifen keine Beanstandungen oder Übertretungen über das übliche Maß wahrgenommen. Jede Beschwerde werde natürlich ernst genommen und man handle im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten, betont der Spittaler Polizeikommandant Johann Ramsbacher. Es gäbe Schwerpunktkontrollen, derzeit aber eher im 3G-Bereich.

Kommentare (1)
Kommentieren
nussrebell
0
2
Lesenswert?

Spittal...

...is lei ans..!!🤣🤣