AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Skigebiet InnerkremsGesellschafter fordern Beschneiungseuro

Die Innerkrems steckt wieder in der Krise. Die Lifte auf die Blutige Alm bleiben heuer geschlossen. Für den Betrieb fehlen 250.000 Euro. Das war Thema in der heutigen Gesellschaftersitzung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Den Seilbahnen fehlen 250.000 Euro für den Liftbetrieb auf der Blutigen Alm
Den Seilbahnen fehlen 250.000 Euro für den Liftbetrieb auf der Blutigen Alm © KK/Innerkrems
 

Es kriselt in der Innerkrems. Die Skilifte auf die Blutige Alm werden in dieser Wintersaison mangels finanzieller Mittel nicht aufsperren. 250.000 Euro fehlen laut Geschäftsführer Heinz Kabusch im Budget.
Der Großinvestor, die Antares Star GmbH, fordert eine Beteiligung der Touristiker am Skiliftbetrieb, konkret in Form eines Beschneiungseuros. Bei der Tourismusverbandssitzung im Dezember gab es dafür aber keine Zustimmung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren