AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verhärtete FrontenKampf um 400 Jahre alten Hof geht in die nächste Runde

Das Haus von Großfamilie Gorgasser in Heiligenblut ist denkmalgeschützt und radonbelastet. Eine Expertenrunde tagt am Dienstag. Eine Lösung ist allerdings nicht in Sicht.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Reportage Bergbauernhof Familie Gorgasser Heiligenblut Februar 2019
© Markus Traussnig
 

Die Vorzeichen sind nicht die Allerbesten, wenn sich am kommenden Dienstag wieder Vertreter des Landes und des Denkmalamtes auf dem Hof von Familie Gorgasser in Heiligenblut treffen. Das rund 400 Jahre alte Haus ist denkmalgeschützt und radonbelastet (14-fach über dem Grenzwert). Eine denkbar schlechte Kombination.

Kommentare (11)

Kommentieren
Roobert198a
2
9
Lesenswert?

Unverständlich!!

Warum ziehst du mit deiner Familie nicht in dein neu gebautes Haus welches nur 2 minuten entfernt steht. Wäre in meinem Haus der Schimmelbefall so groß hätte ich lieber für mich und meine Familie ein neues Haus gebaut.
Die gesundheit deiner Familie scheint dir nicht so wichtig zu sein, lieber vermietest du es an Gäste!
Auch deine Eigentumswohnung in Heiligenblut wäre eine Lösung, auch diese wird lieber an Gäste vermietet.

Antworten
47er
1
5
Lesenswert?

Da wurde wohl nicht über die ganze Wahrheit berichtet.

Was will der Hausherr erreichen, ist ihm die Gesundheit seiner Familie nicht soviel Wert, nach deinem Kommentar ein etwas anderes Bild.

Antworten
eston
1
3
Lesenswert?

Baupolizei

Unverständlich auch, dass die Gemeinde ihren baupolizeilichen Pflichten nicht nachkommt und die Wohnnutzung untersagt

Antworten
ingvier1977
2
8
Lesenswert?

Denkmalschutz

Ich sehe das ganze so.

Das Haus und der Hof gehört der Familie Gorgasser. Es ist auch ihr Eigentum.
Und ob hier Denkmalschutz oder nicht besteht wäre mir eigentlich egal.

Umbauen und Renovierung müssen so oder selbst bezahlt werden.

Firma her und Umbau gestartet. Was wollen die „Gescheiden“? Haus und Grund wegnehmen bzw entmündigen?

Hallo? Gehts noch?!?!

Antworten
wollanig
1
3
Lesenswert?

Schau dir mal

die dafür drohenden Strafen an, Sportsfreund.

Antworten
GordonKelz
1
17
Lesenswert?

WIE EIN ...

...“ DENKMALSCHUTZ“ über das Schicksal einer ganzen Familie entscheiden kann ,darf wohl nicht wahr sein !
Stellt dort sofort mit den vielen Millionen die dieser Resort zur Verfügung hat ,ein entsprechendes Fertighaus für die Familie auf ,dann habt ihr alle Zeit der Welt ,die
“ alte Hütte “ ,DIE wie vieles im Leben einmal ausgedient hat , so zu renovieren das sie keine Gefahr für Leib und Leben mehr darstellt !
Gordon Kelz

Antworten
tomis
0
20
Lesenswert?

Behörden

Da sieht man wie langsam die Behörden arbeiten, bei der nächsten Entscheidung sitzen schon wieder andere Leute da. Dann ist der Fall schon verjährt.

Antworten
vandiemen
2
54
Lesenswert?

Nichts gegen den Denkmalschutz....

aber in diesem Fall werden sie der Familie finanziell helfen müssen! Es kann nicht angehen dass im namen des Denkmalschutzes die Familie finaziell ruiniert wird. Sollen sie das Haus abtragen und und in Maria Saal im Heimatmuseum wieder aufstellen. Im Gegezug bekommt die betroffene Familie eine angemessene Entschädigung.

Antworten
kropfrob
1
29
Lesenswert?

Ausziehen?

So wie ich den Artikel verstehe, will die Familie eben nicht ausziehen, sondern das Haus renovieren. Und damit stellt sich die Frage, ob der Denkmalschutz wirklich so weit in die persönlichen Interessen des Eigentümers eingreifen darf, dass dabei eines der Grundbedürfnisse - das Wohnen - massiv eingeschränkt wird.

Antworten
Don Papa
1
2
Lesenswert?

Gebäudehülle

Ich meine irgendwann gelesen zu haben, der Denkmalschutz betrifft nur die Gebäudehülle

Antworten
wollanig
0
1
Lesenswert?

Nein

.

Antworten