AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntnerin des TagesAngelica Ladurner: 1,56 Meter Energie für leichtes Lachen

Angelica Ladurner (51) ist eine „glühende Europäerin“. Mit dem Ensemble:Porcia arbeitet sie gegen Grenzzäune und für eine offene Gesellschaft.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
„Meine Kraftquelle und mein Refugium“: Angelica Ladurner genießt die Ruhe am Millstätter See. In der Früh schwimmen zu gehen macht den Tag
„Meine Kraftquelle und mein Refugium“: Angelica Ladurner genießt die Ruhe am Millstätter See. In der Früh schwimmen zu gehen macht den Tag © Riebler
 

Gerade kommt sie vom Rhetorik-Workshop für „meine jungen Billeteure und Billetteurinnen“ und gesteht: „Ich bin ja furchtbar, eine alte Lehrerin eben“. Deshalb erhalten die 15- bis 22-Jährigen, die allabendlich die Besucher der Komödienspiele in Empfang nehmen, von der Chefin eine Führung zu Probenzeiten, lernen Werkstatt und Fundus kennen und müssen sich auch alle Stücke anschauen. Der freiwillige Rhetorik-Workshop ist quasi das Zuckerl. „Es ist eh schon wurscht bei der vielen Arbeit, aber es freut mich sehr, dass bei der Hitze so viele teilnehmen“, sagt Angelica Ladurner, die von Mitte April bis Ende August auf 16- bis 18-Stunden Tage kommt - alles im Dienst des berühmten leichten Lachens. Denn die Prinzipalin des Ensemble:Porcia führt nicht nur Regie und spielt, sondern kümmert sich auch um Dramaturgie, Marketing, Drucksachen und Finanzen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren