AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Oberkärnten, Villach, OsttirolProjekt soll Mitarbeiter motivieren und Abwanderung stoppen

Kostenloses Beratungsprojekt unterstützt Unternehmen zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“.

Sabine Seidler, Christine Sitter, Elke Beneke, Friedrich Veider, Katharina Hofer-Schillen, Beate Prettner, Felicitas Wachschütz und Anita Gössnitzer (von links) beim Conversation Dinner © MARTINA PIRKER
 

Das Ziel, das hinter dem Projekt „Lebenswelt.Beruf“ steckt ist schnell erklärt: Durch Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Gleichstellung von Frau und Mann können Unternehmer attraktivere Arbeitsplätze schaffen, motiviertere Mitarbeiter an sich binden, den Standort in der Region aufwerten und so der Abwanderung Einhalt gebieten. Im Glashaus Spittal trafen sich Unternehmer, Vertreter von Institutionen und Kommunalpolitiker der Bezirke Spittal, Hermagor, Villach und Lienz zu einem Conversation Dinner.

 

MARTINA PIRKER
Conversation Dinner im Rahmen des Projektes "Lebenswelt.Beruf" im Glashaus Spittal © MARTINA PIRKER

Die Verantwortlichen der „EB projektmanagement GmbH“, Elke Beneke, Felicitas Wachschütz sowie Vittoria Bottaro stellten das vom Europäischen Sozialfonds und dem Bundesministerium geförderte Beratungsprojekt vor. Es unterstützt kostenlos Unternehmen und Regionen, die Maßnahmen in der Vereinbarkeit von Beruf und Familien setzten möchten. Der Projektzeitraum ist bis Juli 2019 definiert. Unternehmen, die sich für eine kostenlose Beratung und eine Begleitung im Prozess zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf interessieren, wenden sich an E-Mail: f.wachschuetz@eb-projektmanagement.at oder Telefon (04242) 225 95 50.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.