Kärntner des TagesZehnjähriger tritt vor Millionenpublikum auf

Elias Keller (10) aus Weißenstein studiert am Mozarteum in Salzburg. Am Samstag, 9. Dezember, hat er im ZDF seinen ersten Fernsehauftritt.

Eine Karriere als Pianist hat Elias Keller ganz fest im Visier
Eine Karriere als Pianist hat Elias Keller ganz fest im Visier © KLZ/Weichselbraun
 

Das Wort „Wunderkind“ hört Elias Keller aus Weißenstein nicht gern. Der Zehnjährige liefert gleich eine ebenso schlüssige wie rührende Erklärung: „Jedes Kind, das auf die Welt kommt, ist ja schon ein Wunder.“

Elias hat dazu noch Talent. Mit vier Jahren begann er in der Musikschule Villach mit der Früherziehung. Als er mit sechs Jahren ein Klavierkonzert sah, stand für ihn fest, dass er genau das wollte. „Entweder Klavier oder sonst spiele ich gar nicht“, stellte er seine Eltern Karin und Fabrice Keller vor vollendete Tatsachen.

„In der Musikschule Weißenstein habe ich zum ersten Mal auf einem richtigen Klavier gespielt und mich verliebt“, sagt Elias. Eine wesentliche Rolle spielte sein Lehrer Vladimir Sokolov. „Er hat ihm Freiheiten gelassen, deshalb hat sich diese Liebe entwickelt“, erinnert sich die Mutter, die selbst Klarinette spielt. „Ich musste dieses Instrument damals lernen, weil es in der Kapelle gebraucht wurde.“ Ein Zugang, den sie Elias nicht zumuten wollte. „Mir war es wichtig, dass er es gerne macht.“

ZDF-Gala: Zehnjähriger spielt vor Millionen-Publikum

 

Eine Enttäuschung erlebte Elias bei der Aufnahmeprüfung am Klagenfurter Konservatorium. Denn Elias hatte bereits eine eigene Spieltechnik entwickelt, die auf wenig Gegenliebe stieß. „Es war alles sehr streng und konservativ. Das wollte ich nicht“, sagt er. „In Kärnten werden Talente eben nicht so gefördert.“

Am Mozarteum in Salzburg – Elias war damals acht Jahre – hat es auf Anhieb geklappt. Deshalb geht es für ihn jedes Wochenende nach Salzburg. Zudem übt er zwei Mal in der Woche an der Musikschule Weißenstein, ein Mal kommt Stimmbildung in Villach hinzu. Das Gymnasium in Spittal will er so schnell als möglich fertigmachen. „Die Schule ist mir im Weg“, sagt er. Diesen Weg hat er für sich definiert: „Eine Musikkarriere als Pianist.“

TV-Auftritt(e)

Der erste Schritt steht bevor. Am 9. Dezember hat Elias drei große Auftritte bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder“ im ZDF. Immerhin verfolgen diese Sendung drei Millionen Zuseher. Er begleitet die Vorjahressiegerin von „The Voice Kids“, begleitet Udo Lindenbergs Lied „Wozu sind Kriege da?“ und spielt für ein Quiz fünf Ausschnitte aus Filmmusiken, die es zu erraten gilt.

Mit dabei sind auch Rockstar Peter Maffay und Sängerin Katie Melua. Ob ihn das nervös macht? „Sobald ich am Klavier sitze, ist die Nervosität weg“, sagt Elias. „Die übernimmt dann meine Mutter.“

Musikalität liegt bei den Kellers in der Familie. Bruder Daniel spielt Schlagwerk am Konservatorium, Schwester Stefanie Klarinette und Vater Fabrice versucht sich am Bariton-Horn. „Wenn ich spiele, rufen aber alle: Tür zu!“, sagt er mit Blick auf Elias, den es schon wieder ans Klavier zieht.

Nächste Auftritte

TV-Auftritt: „Ein Herz für Kinder“ am 9. Dezember um 20.15 Uhr im ZDF.

Live-Auftritt am 12. Februar 2018 im Congress Center Villach mit der Neuen Sinfonie Villach.

Kommentieren