SpittalNeuer Kulmax erhält österreichs längstes Graffiti-Werk

Eigentümerfamilie Karoline und Andreas Kulmitzer beauftragte deutsche Graffiti-Künstler mit Gestaltung des neuen Kulmax.

Loomit, Karoline Kulmitzer (Kulmax), Projektleiter Ralf Mitterer, Lando und Cis Cis (von links) © RIE-PRESS
 

Sie heißen Lando, Loomit, Cis Cis und zählen zur Sprayer-Elite Europas. Seit gut einer Woche werkt die Graffiti-Künstlergruppe aus München in Spittal. Sie verleihen dem Fachmarktzentrum Kulmax in der Villacher Straße eine bunte Fassade. Die Eröffnung wird Mitte November sein. „Hier entsteht vermutlich das längste Graffiti-Kunstwerk Österreichs“, freut sich Geschäftsführerin Karoline Kulmitzer.

Spittal: Grafitti-Künstler gestalten Kulmax

Graffiti-Künstler in Spittal

Das neue Einkaufszentrum Kulmax in der Spittaler Villacher Straße wird von einer Graffiti-Künstlergruppe aus Bayern gestaltet.

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

Klicken Sie sich bitte durch die Fotos!

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

RIE-PRESS

Graffiti-Künstler in Spittal

RIE-PRESS
1/6

Auf einer Länge von 180 Metern tummeln sich Pferde, Hunde, Katze, Auerhahn, Gams, Murmeltier und Berge, die den Schriftzug „Kulmax“ ergeben. Die Tiere haben großteils lebende Vorbilder: So finden sich hier Hündin Dana, Katze Leni, die Pferde Colbera, Laptop, Calandus und Linus, die allesamt der Eigentümerfamilie gehören. Aber auch Theo, der Hund von Kulmax-Projektleiter Ralf Mitterer, wedelt freundlich von der Wellblech-Landschaft. An der Westseite des Zentrums entsteht eine überdimensionale Kuh mit Fliege, die dem Bild der Klagenfurter Künstlerin Sabine Rom nachempfunden ist.

Wie die Graffiti-Künstler ihren Weg nach Spittal fanden, ist eher einem Zufall zu verdanken. „Wir haben die kunstaffine Spittalerin Margit Egger-Peitler kennengelernt. Für sie haben wir im privaten Vogelparadies der Familie eine Wand mit einem Vogelmotiv gesprayt“, erinnert sich Agenturchef Melander „Lando“ Holzapfel. Mit Margit Egger-Peitler kamen die Bayern auf den Kleinsasserhof, wo sie inzwischen für die künstlerische Gestaltung der Decke im Speisesaal – Stichwort Hühnerfüße – verantwortlich zeichnen. Bei einem ihrer Spittal-Ausflüge wurden sie auf die riesige Fassade des ehemaligen Mega-Baumax aufmerksam. Über Vermittlung von Egger-Peitler kam der Kontakt mit der Familie Kulmitzer zustande.

Die Graffiti-Künstler

Loomit. Mathias Köhler lebt in München. Für Insider ist er Europas bester Sprayer.
Lando. Melander Holzapfel, Leiter der Agentur „Funky fresh“.
Cis Cis. Christian Böck, ehemaliger Eishockey-Profi und House-DJ auf Ibiza.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.