In Beschneiung investiertSkigebiete bereiten sich auf die Saison vor

Die Weinebene investierte 500.000 Euro in den Umbau der Pistenbeschneiung. Vorbereitungen auf den Saisonstart laufen in allen Lavanttaler Skigebieten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SCHNEEKANONE
500.000 Euro investierte die Weinebene in die den Umbau der Pistenbeschneiung © AP
 

Auf der Weinebene wurde heuer wieder investiert: 500.000 Euro flossen in den Umbau der Pistenbeschneiung und um rund 35.000 Euro wurde ein Teil des Weinebene-Parkplatzes asphaltiert. Die Gemeinde Frantschach-St. Gertraud leistete einen Zuschuss in der Höhe von 10.000 Euro. Die Weinebene plant, sobald es die Corona-Bestimmungen erlauben, in die Saison zu starten. Das gilt auch für das  Klippitztörl und die Koralpe.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!