St. AndräBlechdach eines Gemeindeobjekts fiel auf Autos: Wer zahlt, ist noch unklar

Durch ein Unwetter im August löste sich das Blechdach einer Garage und fiel auf parkende Autos. Autobesitzerin sorgt sich nun, dass sie auf dem Schaden sitzen bleibt. Gemeinde will auf Betroffene zugehen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Unwetter am 11. August zog eine Spur der Verwüstung durch St. Andrä. Sehr zum Leidwesen einiger Autobesitzer © FF St. Andrä
 

Am 11. August zog über das Stadtgebiet von St. Andrä ein Unwetter mit Hagel und starken Sturmböen hinweg. Dies blieb nicht ohne Folgen: Vor der Basilika wurde ein parkendes Auto unter einem Baum begraben. Hinter dem ehemaligen Gemeindeamt deckte der Sturm von einer im Gemeindebesitz befindlichen Garage das 150 Quadratmeter große Blechdach ab und wehte es auf vier daneben parkende Autos.

Kommentare (1)
Ludolf
0
0
Lesenswert?

Das klingt...

.... ja wie eine Zusage von Vzbgm. Fleck !
Gut so wenn er den Bürgern helfen will - das nenne ich mal Bürgerservice vom feinsten - ob es dann auch so gehandhabt wird bin ich neugierig ?!
Liebe Geschädigte - meldet Euch bei der Stadtgemeinde (Vzbgm. Fleck )
:-))