Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Cluster in Bad St. LeonhardStürmische Tage für 4500-Seelen-Gemeinde

Die Inzidenz liegt mittlerweile bei über 1200. Noch-Bürgermeister Simon Maier kann die Zahlen zwar nicht erklären, erwartet durch die Causa aber keine negativen Auswirkungen auf den Ruf seiner Gemeinde.

Bad St. Leonhard im Lavanttal Corona Covid-19
Bad St. Leonhard ist im Moment der Corona-Hotspot von Kärnten © Kleine Zeitung / Weichselbraun
 

24 Jahre war Simon Maier (SPÖ) Bürgermeister von Bad St. Leonhard. Ein ruhiger Ausklang seiner letzten Amtszeit, bevor er das Bürgermeisterzepter an seinen Nachfolger Dieter Dohr übergibt, war ihm nicht vergönnt. Nachdem die Inzidenzzahl in der 4500-Seelen-Gemeinde am Mittwoch auf über 1200 kletterte, eine Palmweihe mit Hunderten Teilnehmern als möglicher Infektionsherd für Aufregung sorgte und landesweit über eine Abriegelung der Stadtgemeinde diskutiert wird, ist Bad St. Leonhard in Aufruhr.

Kommentare (1)
Kommentieren
cheol80
3
18
Lesenswert?

Wahlparty

Auf diesen Fotos von der Palmweihe im Freien sieht man wenigstens einigermaßen Abstand und Masken. Ganz im Gegensatz zu jenen (öffentlich geposteten) Fotos von der Wahlparty des Neobürgermeisters. Denn die war Indoor ohne Masken und ohne Abstand.