Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tankgutscheine verschenktBestechung bei Koralmbahn: Drei Männer heute auf der Anklagebank

Am heutigen Freitag müssen sich drei Mitarbeiter einer Baufirma am Landesgericht in Klagenfurt verantworten. Sie sollen für ihre Firma mit nicht legalen Mitteln "gute Stimmung gemacht" haben.

Die Staatsanwaltschaft hat insgesamt 25 Personen angeklagt
Die Staatsanwaltschaft hat insgesamt 25 Personen angeklagt © KLZ/Weichselbraun (Symbolfoto)
 

Jeweils bis zu zwei Jahren Haft drohen Mitarbeitern einer Baufirma. Die drei Männer müssen sich am heutigen Freitag wegen Vorteilszuwendung zur Beeinflussung am Landesgericht (LG) Klagenfurt verantworten. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) wirft ihnen vor, beim Bau der Koralmbahn für ihre Firma „gute Stimmung gemacht“ zu haben. Mit nicht legalen Mitteln, wie Weihnachtsgeschenken in Form von Gutscheinen im Wert von mehreren Hundert Euro sowie mit Tankgutscheinen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Barbara12
0
1
Lesenswert?

Von Jochen Habich | 16.34 Uhr, 09. Jänner 2021

Habich bist um einen Tag zu spät

Barbara12
0
1
Lesenswert?

Von Jochen Habich

was sie für einen Blödsinn schreiben gestern Stand schon in der Kleinen Zeitung das die 3 zu Geldtrafen Verurteilt sind
15.49 Uhr, 08. Jänner 2021 KLZ
Richter Wassertheurer verurteilte alle drei Angeklagten zu einer Geldstrafe in der Höhe von 180 Tagessätzen. Der Geschäftsführer muss 26.280 Euro zahlen, der Prokurist 13.680 Euro und der dritte Angeklagte 5.760 Euro. Alle drei nahmen das Urteil an, der Staatsanwalt gab keine Erklärung ab.

Habich hast alles a bisserl verschlafen aber ist ja net so schlimm Hauptsache du schmierst was eini in die Zeitung

KleineZeitung
0
0
Lesenswert?

Kritik

Ihre Kritik hab ich an den Kollegen Habich weitergeleitet.
Mit freundlichen Grüßen,
die Redaktion