Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Interview"Uneinsichtige werden ohne Zögern angezeigt"

Seit dem 17. November gilt der zweite Lockdown. Wolfsbergs Bezirkspolizeikommandant Peter Hauser spricht über Verstöße und die Disziplin der Lavanttaler.

Hauser
Bezirkspolizeikommandant Peter Hauser © KK/Privat
 

Wo liegt der Schwerpunkt der Polizeikontrollen im Lavanttal?
Aktuell fokussieren wir uns auf die Einhaltung der Abstandsregeln, der Mund-Nasenschutz-Pflicht und der Ausgangsbeschränkungen. Zu Beginn des Lockdowns gab es zudem Kontrollen, ob die Schließung diverser Geschäftslokale, etwa von Friseuren oder Kosmetikerinnen, eingehalten wird. Zuwiderhandlungen gab es hier meines Wissens nach aber keine.

Kommentare (3)
Kommentieren
permanentmarker
3
4
Lesenswert?

dann kommt

der OGH und sagt ihr braucht die Strafen nicht zu bezahlen
es sind ein paar Verfahrensfehler in d. Verordnungen .
Alle auf Konflikt gebügelten lachen sich ins Fäustchen , beflegeln weiterhin die Obrigkeit und lassen wie gewohnt die sprichwörtliche Sau heraus.
Diese Urteile haben im Sommer viel beitgetragen ,das die
"Eigenverantwortung" sich wieder verflüchtigt und jetzt nur mehr homöopatisch vorhanden ist.
Das Ergebniss sieht man täglich.

gonde
1
4
Lesenswert?

Genau so ist es!

.

fans61
6
8
Lesenswert?

Nicht Kärnten hat es nicht im Griff...

sondern die Bundesregierung hat es über den Sommer verschlafen.

Hinzu die Anküdigung von Möchte-Gern-Kanzler und Anschober habe dazu beigetragenl, dass die Bevölkerung leichtgläubig sich in Sicherheit wog.

Diese Bevölkerung, die diese auch zur unfähigsten Bundesregierung für alle Zeit gemacht hat.