Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LavanttalLandjugend geht sozial engagiert durch die Krise

Die Bezirkslandjugend Wolfsberg ist trotz der Corona-Pandemie aktiv. Trotzdem gibt es Sorgen um mögliche Nachwehen der Krise.

LJ
Die Bezirkslandjugend Wolfsberg auf einem Gruppenfoto aus dem vergangen Sommer © Privat/KK
 

Der neuerliche Lockdown legt das Vereinsleben in seiner gewohnten Art und Weise lahm. Davon betroffen sind auch die 15 Landjugend-Ortsgruppen im Bezirk. Alle gemeinschaftlichen Aktivitäten wurden abgesagt oder in den virtuellen Raum verlegt. „Auch wenn die aktuelle Situation für die Landjugend mit vielen Entbehrungen verbunden ist, machen die Gruppen das Beste daraus“, erzählt Ingrid Steinkellner, Bezirksleiterin der Landjugend Wolfsberg. Die wöchentlichen Sitzungen würden über Zoom abgehalten werden und die Mitglieder einen großen Willen zeigen, Gutes zu tun. „Die Ortsgruppen St. Stefan und St. Michael bieten Risikopersonen an, deren Einkäufe zu erledigen“, informiert die 23-jährige Reichenfelserin.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren