Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. AndräIn diesem Heim wird die gesunde Kost mitserviert

„Haus Elisabeth“ in St. Andrä erhielt als erstes Pflegeheim Kärntens das „gesunde“ Gütesiegel. Die Mitarbeiter achten nicht nur auf das körperliche und seelische Wohl der Senioren, sondern auch auf leiblichen Genuss.

Mathilde Slamanig nimmt das Gütesiegel von Claudia Arpa entgegen © KK/Caritas
 

Die Mitarbeiter des Pflegeheims „Haus Elisabeth“ der Caritas in St. Andrä bemühen sich nicht nur um das körperliche und seelische, sondern auch um das leibliche Wohl der Senioren. Seit Anfang 2019 kommt täglich auch ein „gesundes Menü“ mit Zutaten aus der Region auf den Mittagstisch. Jetzt erhielt das „Haus Elisabeth“ als erstes Pflegewohnhaus in Kärnten für die „Gesunde Küche“ das Gütesiegel vom Land.
„Gesunde Ernährung ist auch im Alter wichtig. Wir achten beim Zubereiten der Speisen darauf und bieten unseren Bewohnern neben der bodenständigen und traditionellen Küche täglich auch ein Menü aus der ,gesunden Küche‘ an“, so Pflegedienstleiter Michael Possegger.
Das Pflegewohnhaus im Lavanttal beteiligt sich an der Initiative „Gesunde Küche“ des Landes Kärnten. Und das mit Erfolg. Am Freitag verlieh Landtagsabgeordnete Claudia Arpa im Beisein von weiteren Politikern und Projektleiterin Evelyn Pototschnig (Gesundheitsreferat des Landes) das Gütesiegel „Gesunde Küche“ an die diplomierte Pflegefachkraft Mathilde Slamanig, an Fachsozialbetreuerin Michaela Perchtold und an Küchenleiter Zsolt Takacs.
Die saisonalen und regionalen Lebensmittel werden, soweit möglich, in Unterkärnten eingekauft. Gekocht wird frisch und viel mit Vollkornprodukten, gewürzt mit den Kräutern aus dem eigenen Garten und gesüßt mit Birkenzucker, der auch für Diabetiker geeignet ist. Nicht selten kommen vegetarische Speisen auf den Tisch. Das „gesunde Menü“ hat maximal 1200 Kalorien und wird immer öfter nachgefragt, so der Küchenleiter, der von einem sechsköpfigen Team beim Kochen unterstützt wird.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren