Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WolfsbergMitarbeiterin übernimmt bei Goldschmied Kienzl das Ruder

Sonja Pietschnig-Dohr übernimmt den renommierten Betrieb von Franz Kienzl, der mit 1. September in Pension geht.

Sonja Pietschnig-Dohr führt Franz Kienzls Betrieb mit seiner Unterstützung fort © Petra Mörth
 

Mit 1. September geht der Gold- und Silberschmied, Juwelier und Uhrmacher Franz Kienzl nach 47 Berufsjahren in Pension. Sein Betrieb, den er 1987 in St. Andrä gegründet hat, befindet sich nach dem Umzug in die Wolfsberger Herrengasse im Jahr 1991 seit 2002 in der Johann-Offner-Straße 16 in Wolfsberg. Sonja Pietschnig-Dohr, die seit 24 Jahren als Gold- und Silberschmiedin und Juwelierin angestellt ist, folgt Kienzl nach.

Kommentare (1)
Kommentieren
Franzmeinhardlichtnegger
0
0
Lesenswert?

Übernahme des Juweliergeschäftes Franz Kienzl

Schön, das Frau Sonja Pietschnig -Dohr das Geschäft meines Namensvetter übernimmt und so auch der Traditionsbetrieb fort geführt wird. Ich wünsche der jungen und sympathischen Unternehmerin in ihrer neuen Tätigkeit viele wirtschaftliche Erfolge und natürlich Gesundheit und viel Glück.