AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fünfte JahreszeitIm Lavanttal sind wieder die Narren los

Von "Lei Blau" über "Nia Gnua" bis "Lei Lustig": Die Lavanttaler Narren bereiten sich derzeit auf ihre Sitzungen vor. Als erste Gilde feiert die Narrenrunde Lavamünd Premiere. Ein Überblick.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Kista-Obmann Gerald Edler als Hahn im Korb mit der Damengarde © (c) Daniela Vallant
 

"Lei Blau“ heißt es ab 17. Jänner ab 20 Uhr wieder im Kulturhaus in Lavamünd. Die 35 Mitglieder der Narrenrunde werden es bei den neun Faschingssitzungen bunt treiben. Das närrische Programm mit 17 Sketches, Gesangs- und Tanzdarbietungen sowie Pantomime ist gespickt mit Höhepunkten. „Bei der ,Junggesellinnenversteigerung’, einer Versteigerung der besonderen Art, werden wir das Publikum miteinbeziehen“, gibt Präsident Siegfried Brudermann einen Vorgeschmack. Eine Verwechslungskomödie garantiert die Nummer „Ernestine“, die Tänzer machen einen Abstecher auf die Baleareninsel Ibiza und die Priester im Sketch „Die 4 Tuscher“ bekommen eine Audienz beim Papst. Mit Elisabeth Zlamy verzeichnen die Narren einen Neuzugang bei den Akteuren. „Mit ,Rosenstock’ gibt es heuer auch eine neue Narrenmusik“, sagt Brudermann.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren