AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WolfsbergNationalratswahl 2019: Stimmen fertig ausgezählt

Durch Wahlkarten haben Grüne und Neos zugelegt. Parlamentssitze erhalten Johann Weber (ÖVP) und Christian Ragger (FPÖ).

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Johann Weber zieht mit 2762 Vorzugsstimmen für die ÖVP in den Nationalrat ein © Sandra Zarfl
 

Nachdem noch bis Donnerstag in Kärnten alle Wahlkarten ausgezählt wurden, steht nun erst das Endergebnis der Nationalratswahl vom 29. September fest. Im Bezirk Wolfsberg haben die Grünen und die Neos von den Wahlkarten profitiert. Das Endergebnis im Detail: Stimmenstärkste Partei im Lavanttal ist die ÖVP mit 37,29 Prozent (+ 10,46 %). Die Türkisen haben in allen neun Lavanttaler Gemeinden die Nase vorne und die Freiheitlichen von der Spitze verdrängt, die bei der Nationalratswahl 2017 in acht Gemeinden im Tal gewonnen haben. Auf Platz zwei liegt die SPÖ mit 26,66 Prozent (+ 1,78 %), auf Platz drei die FPÖ mit 22,58 Prozent (- 13,83 %), auf Platz vier die Grünen mit 6,49 Prozent (+ 5,12 %) und auf Platz fünf die Neos mit 4,96 Prozent (+ 1,82 %).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren