AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

St. Paul"Mars-Mensch" kommt in seine Heimat

Günther Golob, der am „Mars One“-Projekt teilnimmt, hält zwei Vorträge in St. Paul.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Günther Golob möchte auf den Mars, um eine Kolonie zu gründen © KK/Michael Schnabl
 

Als einziger Österreicher hat es der Lavanttaler Günther Golob geschafft, bei 202.000 Bewerbern für das Projekt „Mars One“ unter die Top 100 zu kommen. Im Jahr 2030 möchte der 43-Jährige gemeinsam mit 23 weiteren Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen dieser Welt mit einem One-Way-Ticket zum Mars, um dort eine neue Kolonie zu gründen. „Ich stehe kurz vor der finalen Entscheidung, ob ich eine Runde weiter bin. Ein preisgekrönter Dokumentarregisseur begleitet mich nun seit genau drei Jahren bei meinen Vorbereitungen für die Auswahl. Dieser möchte im Dokumentarfilm, der dann 2020 in die Kinos und ins TV kommen wird, auch einen Bezug zu meiner Heimat herstellen“, sagt Golob, der dieses Vorhaben deshalb mit zwei Vorträgen in seiner Heimat verbindet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren