AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zeltweg, WolfsbergMondi Bags in Zeltweg: "Schließung ist sehr wahrscheinlich"

122 Beschäftigte bei Mondi Bags könnten ihren Job verlieren. Einfluss auf Papierfabrik Mondi Frantschach gäbe es keinen.

In den drei Mondi-Werken in Zeltweg (Mondi Bags, Mondi Coating und Mondi Styria) arbeiten rund 400 Beschäftigte © Walter Schindler
 

Die Schließung von Mondi Bags in Zeltweg steht im Raum, 122 Mitarbeiter könnten ihre Jobs verlieren. Mondi kündigte eine Umstrukturierung an, die Produktion von Industriesäcken soll mit Jahresende eingestellt werden. Geschäftsführung von Mondi Bags, Gewerkschaft und Betriebsräte trafen sich Mittwoch zum ersten Gespräch über den avisierten Jobabbau.

Das Unternehmen hält sich bedeckt: „Mittwoch hat das erste Gespräch über die mögliche Einstellung stattgefunden, ich möchte mich derzeit nicht äußern“, so Albert Klinkhammer, Kommunikationschef der Mondi-Gruppe. Auf die Frage, ob tatsächlich eingestellt wird oder nicht, gibt es von Unternehmensseite derzeit keine Antwort. „Eine Schließung ist sehr wahrscheinlich“, befürchtet Andreas Katzinger von der GPA-djp. Von fix könne nicht gesprochen werden, da die Unterschrift des Gremiums der Mondi Group noch fehle.

Stimmung sehr bedrückt

Montag soll die Belegschaft in einer Betriebsversammlung informiert werden, „für Ende Oktober ist der erste Termin für die Verhandlung über einen Sozialplan fixiert“, so Katzinger. Die Betriebsratsvorsitzenden Silvia Schober und Günter Gasser hoffen für einige ihrer Kollegen auf neue Jobs in den anderen beiden Standorten in Zeltweg. „Die Stimmung ist sehr bedrückt, immerhin besteht das Werk seit fast 100 Jahren“, sagt Schober.

Auf die Papierfabrik Mondi Frantschach habe die drohende Schließung von Mondi Bags in Zeltweg laut Geschäftsführer Gottfried Joham keinen Einfluss.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren