AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ehemaliger Kika in WolfsbergSturz durch Lichtkuppel: Feuerleiter war nicht gesichert

Fahrlässige Körperverletzung. In diese Richtung ermittelt die Polizei nach dem Sturz eines 13-Jährigen Wolfsbergers durch eine Lichtkuppel am Dach der ehemaligen Kika-Filiale.

Die Kika-Filiale schloss am 23. Juni, die Buben konnten ungehindert auf das Dach
Die Kika-Filiale schloss am 23. Juni, die Buben konnten ungehindert auf das Dach © KLZ/Weichselbraun
 

Es war so etwas wie ein Bubenstreich, vielleicht eine Mutprobe, sagt ein ermittelnder Beamter über die zwei Buben, die am Freitag auf das Dach der ehemaligen Kika-Filiale in Wolfsberg kletterten. Einer von den beiden stürzte durch eine Lichtkuppel - und hatte einen fleißigen Schutzengel. Trotz der Fallhöhe von vier Metern geht es dem abgestürzten Buben laut Polizei schon wieder so weit gut, dass er bald aus dem Krankenhaus darf. Die beiden Buben waren um etwa 19 Uhr mit ihren Rädern unterwegs, dabei kamen sie auf die Idee, auf das Dach zu klettern

Die Ermittlungen sind im Gange, fahrlässige Körperverletzung steht im Raum, denn wie man jetzt weiß, konnten die Kinder auf das Dach, weil es bei der Feuerleiter keine Absicherung gab, die verhindert, dass jemand von außen auf das Dach kann. "Die Leiter ist ein Fluchtweg. Diese müssen im Inneren eines Gebäudes immer offen sein, damit Menschen im Notfall flüchten können", sagt der Beamte. So ist nun im Rahmen der Ermittlungen etwa zu klären, ob dieser Fluchtweg im ja bereits aufgelassenen Geschäft überhaupt noch nötig gewesen ist. Etwa, weil noch Arbeiten in den Räumlichkeiten erledigt werden müssen. Das Gebäude befinde sich aktuell im Besitz der Kika Immobilienverwaltung, informiert der Polizist. Auch mit den Buben werden noch Gespräche geführt.

"Wenn alle Personen vernommen wurden, geht die Sache weiter an die Staatsanwaltschaft", erklärt der Polizist. "Das wird noch etwa zwei bis drei Wochen dauern."

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen