WolfsbergPfingsten gehört den Nachwuchskickern

Zum 25. Mal findet der Wolfsberg Cup statt. 60 Mannschaften aus neun Nationen sind dabei. Insgesamt werden in der Sportstadt Wolfsberg rund 1500 Menschen erwartet.

Jubel in der ATSV-Arena bei der Siegerehrung im Vorjahr © Veranstalter
 

Am kommenden Pfingstwochenende steht Wolfsberg ganz im Zeichen des Fußballs. Der Wolfsberg Cup, veranstaltet vom ATSV in Kooperation mit Euro-Sportring, findet zum 25. Mal statt. 60 Mannschaften aus den Altersklassen U8, U10, U12 und U14 werden teilnehmen.
„Die Jugendlichen kommen aus neun Nationen, aus Ungarn, Polen, Tschechien, der Slowakei, aus Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien und Kroatien“, zählt ATSV-Obmann Otto Wegscheider auf. Mit Spielern, Eltern und Betreuern werden rund 1500 Menschen in der Sportstadt Wolfsberg erwartet.

Freude am Spiel

„Die offizielle Eröffnung mit Hymnen und Feuerwerk findet am Freitagabend in der ATSV-Arena statt. Gespielt wird dann in Wolfsberg und St. Stefan“, führt Wegscheider aus. Im Mittelpunkt der internationalen Veranstaltung steht nicht die Konkurrenz, sondern die Freude am Spiel mit dem runden Leder. „Fußball ist die billigste Sportart für die Eltern“, meint Wegscheider.


Die Teilnehmer und ihre Begleiter werden in der Hotellerie oder in den Turnsälen der Schulen untergebracht. Am Schluss erhält jedes Mitglied eine Medaille. Den zehn Ersten winken Pokale.

Aus dem Programm

Freitag, 18. Mai: Ab 13 Uhr Ankunft. 21 Uhr offizielle Eröffnung in der ATSV-Arena. Die teilnehmenden Mannschaften werden mit ihrer Nationalhymne begrüßt.
Samstag, 19. Mai: 8.30 Uhr Beginn der Spiele.
Sonntag, 20. Mai: 8.30 Uhr Fortführung der Spiele. 18 Uhr festliche Siegerehrung in der ATSV-Arena.
Montag, 21. Mai: Abreise.
Mehr Info gibt es unter www.wolfsbergcup.at. Eintritt zu allen Spielen frei.

Kommentieren