AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Benjamin RathTrauer um Karate-Europameister aus Lavanttal

Mit nur 22 Jahren wurde Kärntens Ausnahmesportler Benjamin Rath plötzlich und viel zu früh aus dem Leben gerissen. Eine Obduktion des Leichnams wurde angeordnet.

Benjamin Rath
Benjamin Rath © KK/FB
 

Plötzlich und unerwartet ist der Karateka Benjamin Rath aus Maria Rojach bei St. Andrä am Wochenende verstorben. Der 22-Jährige zählte zu den erfolgreichsten Sportlern des Österreichischen Karatebundes. Er holte als erster und bisher einziger die Goldmedaille bei Europameisterschaften der Stilrichtung Goju-Ryu (Kata Herren allg. Klasse).

"Wir sind alle fassungslos", ist Walter Lorber, Benjamins Trainer beim Karateklub Inoue-Ha Feldkirchen erschüttert. 

Benjamin war ein so wichtiger Teil unseres Vereins, hat sich auch um unseren Nachwuchs gekümmert.  

Walter Lorber, Trainer

Benjamin bereitete sich mit seiner Mannschaft - Patrick Valet und Jan Struger - auf die kommenden Staatsmeisterschaften vor. "Es ist ein Schock, unbeschreiblich", ringt Valet mit den Worten. "Am Samstag hat mir seine Schwester nach dem Training geschrieben, dass er sich krank fühlt. Am Sonntag kam dann die erschütternde Nachricht."

Benjamins große Erfolge

Weltmeister 2015 im Kata Team
Europameister 2016 im Kata einzel und Kata Team
Staatsmeister 2015 und 2016 im Kata Team
3. Plätze bei den German Open 2015
5. Platz bei der Universitäts-EM 2016

Mike Schaunig, ein langjähriger Weggefährte von Benjamin erfuhr am Sonntag vom tragischen Ableben. "Ich arbeite in Wien, habe seine Schwester angerufen. Ich wollte mit ihr reden, mir fehlten aber einfach die Worte."

Als ich die Nachricht erhielt, konnte ich sie nicht glauben. Es klang einfach nicht real. 

Mike Schaunig, langjähriger Weggefährte
Teamkollegen und beste Freunde: hinten v.l. Jan Struger, Mike Schaunig, Sandro Darmann, Benjamin Rath. Vorne v.l. Patrick Valet, Jutta Rath, Laura Verschnig Foto © KK

Da die Todesursache unklar ist, wurde eine Obduktion angeordnet. Die Verabschiedung ist voraussichtlich am Sonntag in Maria Rojach.