Im Inneren der Koralpe schlummert ein Schatz: Rund 18 Millionen Tonnen des Leichtmetalls Lithium, das unter anderem für Handyakkus und Elektroauto-Batterien benötigt wird, lagern dort unter Lavanttaler Boden. 2011 sicherte sich die australische Abbaugesellschaft European Lithium Limited die Schürfrechte. 2016 hätte mit dem Abbau begonnen werden sollen, doch bisher hat sich unter der Erde wenig bewegt.