Artikel versenden

Reportage aus Hüttenberg: Sterben Kärntens Randregionen aus?

Hüttenberg war einst ein Wirtschaftszentrum Kärntens. Bis zu 4000 Menschen arbeiteten in und um den Erzberg im Bergbau. 1978 wurde das Bergwerk geschlossen, weniger als die Hälfte der Einwohner ist geblieben und die Mittel für Infrastruktur werden immer geringer. Will man die Jugend halten, dann braucht es Unterstützung für die Region.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel