AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wahl 2019Spannende interne Kämpfe in Kärntner ÖVP um Nationalratsplätze

Im Bezirk Klagenfurt konnte Seniorenbund-Vertreterin Elisabeth Scheucher JVP-Obmann Julian Geier schlagen. Ein Mandat ist ihr aber noch nicht sicher. Gabriel Obernosterer darf hoffen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Elisabeth Scheucher saß bereits einmal im Nationalrat
Elisabeth Scheucher saß bereits einmal im Nationalrat © Kulmer
 

In den Kärntner ÖVP-Reihen wird es im internen Wahlprozedere spannend, wer sich Hoffnung auf ein Nationalratsmandat machen kann. Derzeit sitzen Gabriel Obernosterer und Peter Weidinger im Hohen Haus, Angelika Kuss-Bergner musste nach der Auflösung der Bundesregierung für Ex-Ministerin Elisabeth Köstinger Platz machen. Köstinger soll gleich wie 2017 wieder Kärntner Spitzenkandidatin für die Nationalratswahlen am 29. September werden.

Kommentare (13)

Kommentieren
tturbo
1
4
Lesenswert?

7 zu 5

Viele schwarze hat Klagenfurt nicht mehr 😉 jedenfalls mehr Alte

Antworten
Apulio
2
5
Lesenswert?

Obernosterer

soll im Lesachtal bleiben, dort darf er in einem Wellnesshotel !!!!! am Balkon und auf der Terrasse rauchen.

Antworten
illyespresso
1
6
Lesenswert?

Mit 20000 EURO bist dabei

oder zumindest hast einen Platz in irgendeinem Aufsichtsrat...

Antworten
Schauplatz
2
2
Lesenswert?

Herr Amtsleiter urteilen gerade Sie nicht über andere Personen

Ihre Karriere bei den Grünen ist sicherlich nur eine Kurzfristige.

Antworten
illyespresso
2
0
Lesenswert?

Anonym

Da ist ja ganz ein mutiger. Wo ich meine Karriere Masche kann ihnen ja sowas von Wurst sein. Wer Angst kein Argument hast mied halt auf diese Ebene gehen. Ich urteilte nicht ich zähle Fakten auf. Oder kann ich der ÖVP spenden für meine Karriere? Hahahaha ich kann nicht mehr, sie sind sicher stolz auf sich, freut mich dass ich ihr Ego stärken konnte. Wie arm wenn Sie das brauchen. Aber Denunzianten werden eh wieder gebraucht.

Antworten
hermyne
0
2
Lesenswert?

Anonym

Aber Illyespresso ist auch anonym! Also kann ich jemanden anderen die Anonymität nicht vorwerfen! Ich bin auch Anonym, bekenne mich aber dazu, da ich versuche, möglichst fair zu bleiben!

Antworten
Schauplatz
0
2
Lesenswert?

Oje, immer noch der Alte

zähzornig, sicher wieder mit hoch rotem Kopf. Wer war eigentlich Ihr Deutschlehrer?

Antworten
Schauplatz
0
2
Lesenswert?

Sie sind ja noch immer ganz der Alte

sofort in Rage. Wer war eigentlich Ihr Deutschlehrer??

Antworten
joschi41
2
11
Lesenswert?

Genug ist genug

Obernosterer soll es einmal gut sein lassen. Sein Umfaller in der einen und anderen Sache stößt mir sauer auf.

Antworten
CuiBono
1
5
Lesenswert?

@joschi41

"Sein Umfaller..."
Bitte Angaben - welche und wann konkret bitte.
Danke.

Antworten
Apulio
1
6
Lesenswert?

Umfaller von Obernosterer

2015 für Rauchverbot in der Gastronomie, 2018 gegen Rauchverbot, 2019 für Rauchverbot

Antworten
CuiBono
0
4
Lesenswert?

@Apulio

Danke.
Ist offensichtlich Fakt, beeindruckt mich aber nicht besonders.

Ich habe Obernosterer bis jetzt für einen der wenigen, wenn nicht für den einzigen ÖVP-ler gehalten, der authentisch und mit Handschlagqualität Politik betrieben hat. Und das nicht nur für die Schwarzen.

War er nicht DER, der nach dem Komplettcrash der ÖVP in Kärnten den Sauhaufen übernommen und wieder aus dem Dreck gezogen hatte. Nur um dann nach getaner Arbeit von einem Parteikollegen - no na net - wieder ins Eck gestellt zu werden?!

Meine Lehre seit Schüssel-Haider:
wer einem ÖVP-ler auch nur irgendwas glaubt, wer annimmt, dass diese Partei das Wort "Volk" und den Zusatz "christlich-sozial" noch immer berechtigt im Parteinamen trägt, ist realitätsfremd und lernresistent.
ÖVP, Türkis, Kurz,... sind Geiseln und Schergen der IV/WK.
Sonst nix.

Für einen Otto-Normalstaatsbürger: UNWÄHLBAR!!!

Antworten
Bond
1
5
Lesenswert?

Kein Einzelfall

So wie alle ÖVPler. Wenn Kurz pfeift, stehen sie habt Acht.

Antworten